Das Geschmacksurteil – Seine Bedeutung in Kants „Kritik der Urteilskraft“

Gegen die im 18. Jahrhundert herrschende Anschauung der Philosophen, die Erkenntnis des Objekts führe zum Zugang zu Wahrheit und Wirklichkeit, befindet Kant, dass es umgekehrt sei, und Wahrheit und Wirklichkeit vom erkennenden Subjekt abhingen. Aufgabe der Philosophen sei es folglich, die menschlichen Erkenntnisvermögen und ihre Leistungen zu prüfen.Er unterscheidet die Vernunft als Vermögen der Ideen … Weiterlesen